top of page

Osteoarthritis bei Pferden - CBG als potenzielle Behandlung.


Osteoarthritis bei Pferden
Osteoarthritis bei Pferden

Das Hauptproblem bei OA ist der Abbau von Gelenkknorpel und Knorpelmatrix. Die aktuellen Behandlungsmethoden konzentrieren sich auf das Symptommanagement mit nichtsteroidalen Entzündungshemmern (NSAIDs) oder Steroiden, die die grundlegenden Ursachen von OA nicht angehen und negative Nebenwirkungen haben können.

Auf der Suche nach einer krankheitsmodifizierenden Behandlung haben Wissenschaftler das endokannabinoid-System (ECS) ins Auge gefasst, das eine Rolle bei der Erhaltung der Gelenkgesundheit spielt. Studien haben die Anwesenheit von Cannabinoid-Rezeptoren im Gelenkgewebe identifiziert, was das Interesse an Cannabinoiden als potenzielle Medikamente für OA geweckt hat.

Cannabigerol (CBG), ein weniger bekanntes Cannabinoid, hat sich als vielversprechender Kandidat herausgestellt. Es hat das Potenzial gezeigt, nicht nur Symptome zu lindern, sondern auch den Krankheitsverlauf zu modifizieren, indem es den Abbau von Gelenken stoppt und die Regeneration von beschädigtem Knorpel fördert.

Eine Studie von Reyad Elbarbary und Fadia Kamal vom Penn State College of Medicine, die Mausmodelle verwendete, verglich die Effekte von CBD und CBG auf OA. Es zeigte, dass CBD zusammen mit CBG die Dicke der Synovialmembran signifikant reduzierte, was starke entzündungshemmende Eigenschaften nahelegt. CBG milderte den Knorpelabbau, was bei der Verwendung von CBD nicht beobachtet wurde. CBG erhielt auch die Anzahl der Chondrozyten, der Zellen, die für die Aufrechterhaltung der Knorpelmatrix verantwortlich sind, was auf sein Potenzial für Schutz und Regeneration des Knorpels hinweist.

Die Studie betonte auch die Rolle von CBG als Agonist des CB2-Rezeptors, der hilft, den Abbau von Knorpel zu verhindern und die Produktion von Aggrecan (ACAN-Proteoglykan 1 Chondroitinsulfat), einem Schlüsselbestandteil der Knorpelmatrix, zu fördern.

Obwohl die Studie Cannabisextrakte und nicht reine Cannabinoide verwendete, was auf die Möglichkeit eines Entourage-Effekts hindeutet, unterstreichen die Ergebnisse das therapeutische Potenzial von CBG in der Behandlung sowohl der Symptome als auch der grundlegenden Ursachen von OA.

Weitere Forschung und Überlegungen

Trotz vielversprechender Ergebnisse sind weitere Forschungen erforderlich, um das therapeutische Potenzial von CBG vollständig zu verstehen und es als eine echte Behandlungsoption für Osteoarthritis bei Pferden zu entwickeln. Die aktuellen Erkenntnisse bilden die Grundlage für zukünftige Studien und sind eine Quelle der Hoffnung für eine krankheitsmodifizierende Behandlung dieser belastenden Krankheit.

Hinweis für Blogleser:

Die präsentierten Informationen basieren auf wissenschaftlichen Forschungen und sollten als Teil laufender Studien im Bereich der Veterinärmedizin betrachtet werden. Pferdebesitzer und Tierärzte sollten sich vor der Erwägung neuer Behandlungsmethoden mit Fachleuten beraten.


Wenn Sie nach einem Produkt suchen, das sowohl reich an CBD als auch an CBG ist, empfehlen wir die Hempqualizer-Präparate, über die Sie hier mehr erfahren können.



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page